DAS BAUPROJEKT IN KÜRZE

Der Pachtvertrag für die ehemalige Topfpflanzengärtnerei und den Gartenunterhalt der Stiftung zur Palme wurde per Ende 2017 gekündigt. Die Anlage weicht einer Wohnüberbauung. Die Suche nach einem neuen Standort stellte die «palme» vor eine grosse Herausforderung. Umso glücklicher sind wir, dass wir rechtzeitig in Pfäffikon ZH ein Grundstück gefunden haben und das Baurecht für die kommenden 30 Jahre erwerben konnten.

Mit dem Bau der neuen Gärtnerei «Witzberg» setzen wir nun ein innovatives Konzept um, welches die bestehenden 23 geschützten Arbeits- und 5 Ausbildungsplätze im Gärtnereibereich langfristig sichert und aufwertet.

Mit diesem Konzept erreichen wir, dass

  • durch die engere Zusammenarbeit der verschiedenen Gärtnerei-Abteilungen Fachwissen, Teamgeist und Sozialkompetenz aufgebaut werden können.
  • das Team dank der modernen Infrastruktur zeitgemäss arbeiten kann und die Chancen auf eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt steigen.
  • zusätzlich 4 geschützte Arbeits- und 2 Ausbildungsplätze angeboten werden können.
  • wir in der vergrösserten Anlage mehr produzieren können auch in den Wintermonaten.
  • dank der kurzen Gehdistanz zum Hauptsitz der Stiftung die Wohn-, Verpflegungs- und Freizeitangebote problemlos in Anspruch genommen werden können.

Aus Zeit- und Kostengründen wird die Gärtnerei in zwei Etappen gebaut. Die Gewächshäuser und Folientunnels wurden Ende 2017 in Betrieb genommen. Damit konnte sichergestellt werden, dass die Menschen mit Beeinträchtigungen weiter beschäftigt und ausgebildet werden können. Denn der Pachtvertrag der alten Gärtnerei lief per diesem Zeitpunkt aus. Das Mehrzweckgebäude mit Verarbeitungs- und Kühlräumen, Magazin, Garderoben, Toiletten usw. wurde separat ausgeschrieben. Die Baugenehmigung ist erfolgt und der Bau wird voraussichtlich bis Oktober 2019 realisiert. Das Ziel ist, dass die Inbetriebnahme per November möglich ist.

Die gesamten Kosten für die neue Gärtnerei belaufen sich gemäss Kostenschätzung auf CHF 5.7 Mio. Es besteht eine Finanzierungslücke von knapp CHF 2.8 Mio. bzw. per Stand 13.09.2018 von CHF 1.23 Mio., für die wir auf Spenden angewiesen sind.

Spenden

1.

ETAPPE (per Ende 2017 abgeschlossen)

Die Gewächshäuser und Folientunnels wurden im Dezember 2017 in Betrieb genommen. Somit war die Weiterbeschäftigung der Mitarbeitenden und Lernenden garantiert.

2.

ETAPPE - Spatenstich am 8. Februar 2019
(Inbetriebnahme NOVEMBER 2019)

Das Mehrzweckgebäude bietet den dringend benötigten Platz für Verarbeitungs- und Kühlräume, Lager, sanitäre Anlagen etc. Der weitere Projektverlauf für die 2. Etappe startete im vergangenen Juli.

Zeitrahmen:

  • Juli - Nov. 2018:
    Erstellung Bauprojekt, Submission, Bau- und Bewilligungsverfahren

  • Feb - Okt. 2019:
    Baustart und Realisierung
    (Spatenstich am 8.2.2019)

  • Nov. 2019:
    Inbetriebnahme